Herzlich willkommen auf unserer Website zum
Symposium „Organisierte Gewalt“.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an der geplanten Veranstaltung.

Seit vielen Jahren behandeln wir in der Klinik am Waldschlößchen Betroffene und Opfer von organisierter Gewalt und haben über die Jahren hinweg sehr viel Erfahrung und Einblicke in die mächtigen und zerstörerischen Strukturen hinter den Traumatisierungen sammeln können. Es entstand der zunehmende Wunsch, sich dieses Themas auf einer breiten Plattform anzunehmen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Sehr glücklich sind wir darüber, das Ministerium der Justiz und für Demokratie Europa und Gleichstellung sowie das Ministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt für eine Kooperation gewonnen und gemeinsam dieses Symposium geplant und vorbereitet zu haben!

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie wichtige Informationen über den Ablauf, die vermittelten Inhalte, die Referent*innen und alle organisatorischen Themen rund um das Symposium.

Wir freuen uns darauf, Sie auf der Veranstaltung begrüßen zu dürfen und erwarten einen sehr spannenden interdisziplinären Austausch mit vielen wertvollen Denkanstößen!

Martina Rudolph
Leitende Ärztin
Klinik am Waldschlößchen
 Klaus Dilcher
Leitender Psychologe
Geschäftsführer
Klinik am Waldschlößchen

Programm

... Mehr

Referenten & Referentinnen

... Mehr

Workshops

... Mehr

Anmelden

... Mehr

Hygiene:

Das Symposium findet als Präsenzveranstaltung statt. Mitzubringen und bei Anmeldung an beiden Veranstaltungstagen vorzulegen ist ein negativer Corona-Schnelltest, nicht älter als 24 Stunden. Bis nach erfolgter Anmeldung ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes in der weiteren Veranstaltung erfolgt freiwillig nach eigenem Ermessen.

Allgemeines:

Hunde haben keinen Einlass.

Fortbildungspunkte:

Das Symposium ist durch die OPK und die SLÄK  mit 16 Punkten anerkannt.
Für Polizei- und Justizbedienstete wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

Informationen zum Schutz der referierenden Betroffenen Frau Lukas (Pseudonym):

  • Bitte beachten Sie, dass keine Photos oder Videoaufnahmen während des Vortrags und des Workshops von Frau Lukas gemacht werden dürfen
  • Alle personenbezogenen Infos über Fr. Lukas unterliegen der Schweigepflicht
  • Bitte bestätigen Sie die Kenntnisnahme dieser Informationen sowie deren Einhaltung mit Ihrer Unterschrift bei Ihrer Anmeldung zum Symposium vor Ort

Übernachtung:

Die Klinik hat bereits Hotelzimmer im IBIS Hotel Dresden und im Pullmann Hotel Dresden reserviert, das Kontingent ist ausgeschöpft.